photo by Nancy Horowitz

Cecilia Sipos

Die ungarisch gebürtige Cellistin ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin,

Orchestermusikerin und Barockcellistin. Sie studierte an den Musikuniversitäten in

Wien, Graz und Linz, von bedeutender Musikerpersönlichkeiten, wie Rudolf Leopold,

Martin Hornstein und Claier Pottinger-Schmidt, und schloss ihr Studium mit

dem Magister Diplom im Violoncello-Konzertfach (2005) und mit dem Master Diplom

Historische Aufführungspraxis-Barockcello (2016). Cecilia Sipos ist Preisträgerin

mehrerer Wettbewerbe, wie z.B. der 1. Preis beim Auer Akademie in Ungarn

oder der Sonderpreis beim Antall Friss Landeswettbewerb in Ungarn. Sie wurde mit

Stipendien von Forum Hungaricum, Kiwanis Club und von der Stadt Graz mit dem

Karl Böhm Stipendium ausgezeichnet.

Die Cellistin trat in verschiedenen Kammermusikbesetzungen bei renomierten Festivals

auf, wie z.B. Europäische Wochen Passau, ImpulsTanz Wien, Styriarte

Graz, Sommerfestival Grafenegg, Jewish Festival Budapest.

Als Solistin debutierte sie 2011 mit der Bakau Philharmonie mit Dvorak’s

Cellokonzert in Italien.

Ihr erstes Engagement als Orchestermusikerin war im Grazer Philharmonischen Orchester,

seit 2005 ist sie Mitglied des Niederösterreichischen Tonkünstler Orchesters.

Auf ihrer Suche nach dem ursprünglichen Klang fand sie die Leidenschaft zur

Barockmusik, und spielt regelmäßig in verschiedenen Barockensembles.

2116 Niederleis

Bahnstrasse 164

kontakt@kultursalon-niederleis.at

© 2019 KULTURSALON NIEDERLEIS